Bauchtanz in Deutschland: Früher und heute

Der orientalische Bauchtanz ist spätestens seit den achtziger Jahren auch in Deutschland angekommen. Bauchtänzerinnen wurden für private und auch öffentliche Veranstaltungen gebucht und verbreiteten dort eine orientalische Atmosphäre. Auch die Zahl der Bauchtanz-Studios wuchs, denn immer mehr Frauen wollten selber den Bauchtanz erlernen. Während früher noch die meisten Kostüme in stundenlanger Arbeit selber genäht wurden und der Bauchtanz-Unterricht in zu privaten Studios umgebauten Kellern stattfand, ist die Bauchtanz-Szene heute gut organisiert.

Der wichtigste und größte Verband für den Bauchtanz ist der “Bundesverband orientalischer Tanz e.V. (BVOT)”. Dieser Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, den orientalischen Tanz intensiv zu fördern, was unter anderem durch Fachkongresse und das Fachmagazin “Choriká” erreicht wird.

Der Verband bildet Tänzerinnen und Tänzer aus und bietet auch qualifizierte Schulungen für Lehrpersonen an.

Tanzunterricht und Tanzvorstellungen

Mittlerweile gibt es in fast jeder größeren deutschen Stadt mehrere Möglichkeiten, Bauchtanz-Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene zu erhalten. Auch wer selber nicht tanzen, sondern ansprechenden Bauchtanz als Zuschauer genießen möchte, kommt auf seine Kosten. Die großen Bauchtanz-Studios veranstalten regelmäßig Aufführungen und auch auf zahlreichen öffentlichen Bühnen werden immer wieder Vorstellungen dargeboten. Gelegentlich können auch in einigen Casinos Bauchtänzerinnen bewundert werden, dies ist aber bislang eher die Ausnahme und wird meist nur im Rahmen größerer Veranstaltungen angeboten.

Neben dem klassischen orientalischen Tanz sind beim deutschen Publikum vor allem der “American Tribal Style” und Abwandlungen wie zum Beispiel Säbel- oder Schleiertanz besonders beliebt.

Wer kann Bauchtanz lernen?

Bauchtanz ist für fast alle Personen geeignet. Auch wenn die meisten Deutschen in erster Linie Frauen mit dem orientalischen Tanz assoziieren, wurde er ursprünglich auch von Männern betrieben. So sind bei den großen Bauchtanz-Shows in Deutschland neben den Tänzerinnen auch männliche Darsteller auf der Bühne zu bewundern.

Auch als Fitness-Programm ist der Bauchtanz beliebt und wird von den Studios in unterschiedlicher Intensität angeboten. Sogar spezielle Gruppe für Schwangere erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Nachfrage.